SCHWEIZ: Wer schützt uns vor dem Sicherheitsstaat?
ute

Am 31. März 2007 findet in Basel eine Tagung «in memoriam Nicholas Busch» zum Thema «Wer schützt uns vor dem Sicherheitsstaat?» statt.


 


Nicky Busch hatte sich über einen Zeitraum von 25 Jahren als «eingreifender Beobachter» mit dem Aufbau der «Festung Europa» auseinandergesetzt. Er hat in seinen Vorträgen und Schriften scharfsinnig analysiert, wie diese Festung unter Umgehung und unter dem Abbau der demokratischen Grundregeln im Innern des vereinigten Europas verwirklicht wird, mit der gleichzeitigen Abschottung an den Außengrenzen.


Provisorisches Programm der Tagung:


14.30 Uhr: Vorstellung des Buches «Baustelle Festung Europa» mit Thomas Busch, Drava-Verlag, Klagenfurt (Austria);


15.00 Uhr bis 18.00 Uhr: Verschiedene Redebeiträge und Statements zum Thema «Festung Europa und Sicherheitsstaat», gemeinsame Diskussion über die Frage «Wo stehen wir heute? Was können wir tun?»


Ort der Tagung: Longo maï-Haus, St. Johannsvorstadt 13, Basel, Tram 11 (Universitätsspital)


Kollekte zur Deckung der Unkosten; Anmeldung bei eurocoop@swissonline.ch


Nicholas Busch: Baustelle Festung


Europa, Beobachtungen und Analysen mit einem Vorwort  von Jean Ziegler, Herausgegeben vom Europäischen Bürgerforum, Drava Verlag 2006


Broschiert, 215 Seiten


EUR 19,50 / CHF 34,30

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.

Archipel

Dieser Text stammt aus dem Archipel

Ausgabe: 147 (03/2007)

Hier können Sie aus allen Archipelausgaben seit 2002 auswählen

Home - Themen - Archipel - Über das forumcivique - Shop - Mitmachen - Spenden

Europäisches BürgerInnen Forum - Forum Civique Européen - European Civic Forum - Foro Cívico Europeo