Österreich: Haider probt den Aufstand

In Frankreich nimmt ein Untersuchungsrichter, der im Umfeld des ehemaligen Bürgermeisters von Paris und jetzigen Staatspräsidenten ermittelt hat, den Hut. In Italien führt Premier Berlusconi im Zusammenhang mit den gegen ihn laufenden Korruptionsvorwürfen eine Kampagne gegen die unabhängige Gerichtsbarkeit. Original Author:  Brigitte und Thomas Busch, Klagenfurt, Februar 2002

weiterlesen

Ukraine-Russland: Ein Vogel im Parlament

Der letzte Krimkrieg brach Ende Februar aus und dauert an, obwohl die Wahlen vom 31. März schon lange vorbei sind. Für einen Russen spielt sich das immer ein wenig auf die gleiche Art und Weise ab. Man wacht frühmorgens in Moskau (oder anderswo in Russland) auf, sitzt beim Frühstück, schaltet das Radio ein und: bumm! Auf der Krim ist der Krieg ausgebrochen. Schon wieder?Auch wenn diese Halbinsel im Schwarzen Meer seit 1991 (oder eher seit 1954) nicht mehr zur Russischen Föderation gehört, haben meine Landsleute ihr Herz für immer an sie verloren. Original Author:  Alexander Sabow, Mosskau

weiterlesen

Dreiländer-Demonstration am 15. Juni 2002

Zusammen mit zahlreichen weiteren Organisationen, Gruppen und Einzelpersonen rufen ?Solidarité sans Frontières- Schweiz?, die Ligue des Droits de L?Hommes - Mulhouse, die SAGA Südbaden und die Schweizer Sans-Papiers-Bewegung zu einer grenzüberschreitenden Demonstration am 15. Juni 2002 im Dreiländereck zwischen Frankreich, Deutschland und der Schweiz auf, um die Politik der ?modernen? Grenzen anzuprangern. Die für viele Grenzbewohner täglich sichtbare Grenze bietet einige Besonderheiten. Original Author:  Hannes Reiser, EBF

weiterlesen

ARCHIPEL AKTUELL: No Border - No Nation - No Control. Das europäische Camp in Straßburg 2002

Vom 19.-28. Juli 2002 werden sich Hunderte Europäer und selbstorganisierte MigrantInnen aus ganz Europa zu einem internationalen Aktionscamp in Straßburg treffen um dem ?Inneren Sicherheitswahn?, der Ausbeutung durch Ausgrenzung und dem ?Krieg gegen den Terrorismus? ihre Visionen der Welt entgegenzusetzen. Unter anderem soll gegen das SIS (Schengen Informations System), der ersten supranationalen Fahndungsdatei, protestiert werden. No Border Camps:Gute Ideen verbreiten sich schnell.

weiterlesen

Deutschland: Karawane für die Rechte der Flüchtlinge und Migrant/innen 2002

Mit dem neuen ?Zuwanderungsgesetz? und den Sicherheitsgesetzen von Bundesinnenminister Otto Schily steht den Flüchtlingen in Deutschland der bislang schlimmste Angriff bevor. Die Zahl der Abschiebungen wird sich demnach drastisch erhöhen und das Maß an sozialer Ausgrenzung der Flüchtlinge wird dramatisch zunehmen. Doch dem nicht genug, werden die Parteien die kommenden Bundestagswahlen zum Anlass nehmen, die rassistische Propaganda zu verschärfen, um rechtsgerichtete Wähler zu mobilisieren. Egal wer diese Wahlen gewinnen wird, Flüchtlinge und Migrant/innen werden die Verlierer sein.

weiterlesen

Kein Mensch ist illegal: 15. - 23. Juni von Basel nach Bern

?Die Grenzen zwischen der Schweiz, Deutschland und Frankreich stellen für viele Menschen unüberwindbare Hürden dar. Im politischen und polizeilichen Visier ist die grenzüberschreitende Flucht und Migration. An der Grenzlinie wurde in den letzten Jahren ein mehrstufiges Kontrollsystem eingerichtet. Längs der Grenzen wurden 'Hinterland'-Kontrollen installiert, Videosysteme mit Infrarot ? Anlagen aufgebaut, gemeinsame Patrouillen und Datensysteme eingerichtet. Original Author:  Claude Braun, EBF

weiterlesen

ISRAEL-PALÄSTINA: Wer schützt Israel und das Judentum heute vor sich selber? 

Es gibt militärische Siege, die politische und moralische Niederlagen sind und auf Dauer entsprechende politische Folgen haben können. Original Author:  Arnold Künzli

weiterlesen

Mazedonien: Brücken des Vertrauens. AIM-Seminar in Skopje

Wir trafen uns in Skopje, etwas mehr als ein Jahr nach dem Ausbruch des ?Mini-Krieges?, wie er von vielen genannt wird. Anlass unserer Zusammenkunft vom 10. bis zum 12. Mai 2002 war ein von AIM (Alternatives Informationsnetzwerk unabhängiger JournalistInnen auf dem Balkan) organisiertes grenzübergreifendes Seminar zu ?Interethnischer Berichterstattung in Konfliktsituationen?, das dank finanzieller Unterstützung durch den Europarat ermöglicht wurde. Auch wenn es in Mazedonien keine offenen Feindseligkeiten zwischen der albanischen und der mazedonischen Volksgruppe mehr gibt ? Original Author:  Nicholas Bell, EBF

weiterlesen

OSTWIND 09 (Mai 2002)

Die Minderheiten TranskarpatiensDie ukrainische Region Transkarpatien ist unter dem Gesichtspunkt ihrer ethnischen Zusammensetzung etwas außergewöhnliches. Neben der ukrainischen Mehrheitsbevölkerung leben hier Ungarn, Rumänen, Roma, Deutsche, Russen, Tschechen, Slowaken und Angehörige von vielen anderen Nationalitäten. Trotz großer wirtschaftlicher Schwierigkeiten nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion kam es hier zu keinen ethnischen Konflikten. Aber wie wird sich das Zusammenleben in dieser Region weiter entwickeln?

weiterlesen

Nr. 26 - Juni 2002

Europäischen Treffen der Sans-Papiers Bewegung am 18./19. Mai in BernDurch die ständigen Verschärfungen in den Asyl- und Fremdengesetzgebungen sowie das "Dichtmachen" der Grenzen gibt es in Europa mittlerweile mehrere Millionen Sans Papiers. Sie leben in einem Zustand völliger Rechtlosigkeit und unter der Ständigen Angst vor Verhaftung und Ausweisung. Original Author:  Redaktion

weiterlesen
Inhalt abgleichen

letzte KommentareRSS

Avatarbild von Jochen Jochen hat den Artikel BUCHVORSTELLUNG: Eine kritische Analyse kommentiert.
Avatarbild von Gast Ein Gast hat den Artikel BUCHVORSTELLUNG: Eine kritische Analyse kommentiert.
Avatarbild von Christine de Bailly Christine de Bailly hat den Artikel SYRIEN: Überlebenswichtige Gärten kommentiert.

letzte AktivitätenRSS

Avatarbild von ute ute hat den Artikel UNGARN: Terrorismus auf Ungarisch editiert.
Avatarbild von ute ute hat den Artikel UKRAINE: Neuigkeiten aus den Waldkarpaten editiert.
Avatarbild von ute ute hat den Artikel SPANIEN: Soziale Kämpfe in Andalusien editiert.

Newsletter abonnieren

Adressen

Globale E-Mail Adresse:

France:
Hameau de St-Hippolyte
F-04300 Limans
Tel.: +33-492-73 05 98
Schweiz/Suisse:
St. Johanns-Vorstadt 13
Postfach 1848
CH-4001 Basel
Tel.: +41-61-262 01 11
PC/CCP 40-8523-5

Österreich:

Lobnik 16
A-9135 Bad Eisenkappel/
Železna Kapla

Mühle Nikitsch
Berggasse/ Travnik 26
7302 Nikitsch/ Filež
Tel: +43-650-34 38 378


Deutschland:

Hof Ulenkrug
Stubbendorf 68
17159 Dargun
Tel.: +49-399 59-20 329
Fax: +49-399 59-20 399

Ukraina | Україна:

vul. Borkanyuka 97
90440 Nizhne Selishche
Khust, Zakarpatia
Fax: +380-31 42-512 20

Romania:

Joachim Cotaru
RO-557168 Hosman
Tel. +40-740-959 389
Fax +40-269-700 700
 

Home - Themen - Archipel - Über das forumcivique - Shop - Mitmachen - Spenden

Europäisches BürgerInnen Forum - Forum Civique Européen - European Civic Forum - Foro Cívico Europeo