Ökozid, Konzerne unter Anklage – Briefaktion gegen Glyphosat

Ökozid, Konzerne unter Anklage – Briefaktion gegen Glyphosat

Multinationale Konzerne verletzen die Menschenrechte und zerstören die Umwelt. Gegen ihre Verbrechen können wir uns wehren. Schreiben Sie einen Protestbrief an die Bundespräsidentin der Schweiz!Opfer der Verbrechen von Monsanto bezeugten mit ihren Aussagen vor fünf international anerkannten RichterInnen im Oktober 2016 in Den Haag die schweren Verletzungen der Menschenrechte durch Monsanto. Viele Opfer berichteten über die verheerenden Wirkungen des Herbizids Roundup und seinem Wirkstoff Glyphosat. Im April 2017 stellten die fünf RichterInnen in Den Haag die Rechtsgutachten des Monsanto Tribunals der Öffentlichkeit vor: Der Konzern verletzt die Menschenrechte auf eine gesunde Umwelt, auf Nahrung, auf Gesundheit, auf freie Ausübung der Wissenschaft und wäre des Ökozids schuldig, wenn es diesen Straftatbestand schon gäbe. Diese Broschüre, weist mit seinen eindrücklichen Zeugenaussagen auf die Dringlichkeit hin, der Macht der internationalen Konzerne Einhalt zu gebieten. Das Vorwort dazu verfasste Alt-Ständerat Dick Marty. Original Author:  Claude Braun, EBF Schweiz

weiterlesen

Schweiz: Appell für das Kirchenasyl

Schweiz: Appell für das Kirchenasyl

Das EBF unterstützt eine Briefaktion vom "Freundeskreis Cornelius Koch" zugunsten des Kirchenasyls. Angesichts des immer grösser werdenden Flüchtlingselends appelliert dieser, benannt nach dem im Jahr 2001 verstorbenen Flüchtlingspfarrer, an die Kirchenleitungen in der Schweiz, diejenigen Gemeinden und Hilfswilligen zu unterstützen, die bedrohte Flüchtlinge im Kirchenasyl schützen wollen.Der „Freundeskreis“ hat alle Kirchgemeinden in der Schweiz sowie zahlreiche Bürgerinnen und Bürger angeschrieben, um mit diesen gemeinsam bei Herrn Gottfried Locher, Präsident des Evangelischen Kirchenbundes, und bei Mgr Dr. Charles Morerod, Präsident der Bischofskonferenz, für den Erhalt und die Anwendung des Kirchenasyls einzutreten. Ein Modellbrief ist im Umlauf, der unterzeichnet an die Kirchenleitungen eingeschickt werden kann. Im Wortlaut: Original Author:  Claude Braun, EBF Schweiz

weiterlesen

forumcivique?

15,00 €
Bild: 

Jean Duflot, Hrsg. EBF Basel, Mai 2011, Broschüre, 132 Seiten, CHF 20.- / EUR 15.-, ISBN 3-9522125-3-9

15,00 €

MIGRATION/SCHWEIZ: Ein Marsch durch die ganze Schweiz

MIGRATION/SCHWEIZ: Ein Marsch durch die ganze Schweiz

Vom 14.10. bis 10.12.2017 findet ein Marsch für Menschenwürde und Menschenrechte durch die Schweiz statt. Die Aktion richtet sich gegen eine Asylpolitik, die ständig verschärft wird, und soll gleichzeitig Ausdruck der Solidarität mit den Menschen sein, die in unserem Land Zuflucht suchen. Hier das Manifest dazu. Original Author:  Die unterzeichnenden Organisationen

weiterlesen

Klimawandel und Krieg in Romanform

 Klimawandel und Krieg in Romanform

Der junge US-amerikanische Autor Omar El Akkad legt mit «American War» einen verstörenden Zukunftsroman vor, der in der zweiten Hälfte des 21. Jahrhunderts angesiedelt ist. Doch der Autor betont, dass all die Dinge, von denen er schreibt, bereits jetzt existieren: Sie würden nur anderen Menschen an anderen Orten widerfahren. Eine Buchbesprechung.«American War» katapultiert einige unserer schlimmsten Befürchtungen und Zukunftsängste in die Lesestuben: Der Meeresspiegel ist stark gestiegen, die USA werden von einem brutalen Bürgerkrieg heimgesucht. Ursache des Kon-flikts ist die Weigerung einiger Südstaaten, das Verbot fossiler Energieträger zu akzeptieren, das die Regierung des Nordens durchsetzen will. Rebellengruppen aus dem abgehängten Süden der USA verüben Terroranschläge, die Streitkräfte des übermächtigen Nordens schlagen zurück. Ein aufrüttelnder Roman mit starken Gegenwartsbezügen. Original Author:  Alexander Behr, Membre du FCE Autriche

weiterlesen

KLIMAWANDEL: Die Zukunft ist erneuerbar

KLIMAWANDEL: Die Zukunft ist erneuerbar

Von 22. September bis 2. Oktober 2017 fand in Basel im Horburgpark ein Klimacamp statt wie zuvor im Rheinland, in Amsterdam und in Paris. Es geht bei diesen Camps darum, die Menschen für die Problematik der Ursachen und der Folgen des Klimawandels zu sensibilisieren. Während der ganzen Woche haben Workshops, Diskussionen, Kulturveranstaltungen und jede Menge Austausch stattgefunden. Vertreter·innen nationaler und internationaler Organisationen, wie z.B. von Multiwatch, Robin Wood, Klima-Allianz Schweiz, Attac oder vom «Collectif contre la spéculation sur les matières premières» sowie Aktivist·innen aus dem In- und Ausland nahmen an den Workshops und Diskussionsrunden teil. Eine wichtige Komponente der Camps sind auch die Climate Games: Das sind friedliche Aktionen des zivilen Ungehorsams, durch die auf spielerische Weise auf den Klimawandel aufmerksam gemacht wird. Sie wollen zeigen, dass die Bewegung von unten eine klimagerechtere Welt erkämpfen kann. Diese Aktionen bringen die verschiedenen Aspekte des globalen Wandels zusammen. Widerstand von unten ist notwendig! Original Author:  Constanze Warta

weiterlesen

ÄGYPTEN: Anatomie eines Aufstands und dessen Repression

ÄGYPTEN: Anatomie eines Aufstands und dessen Repression

Philip Rizk, Filmemacher und Aktivist aus Kairo, war im März 2017 bei einem Treffen des Europäischen Bürger ·innenforum in der Schweiz zu Gast. Er berichtete über die Situation während und nach dem «arabischen Frühling» in Ägypten1. Wir stellten ihm einige Fragen.Archipel: Wie ist es dir selbst ergangen zwischen Revolte und Konterrevolte? Original Author:  Tonaufnahme: Nicholas Bell Transkription: Gabi Peissl

weiterlesen

100 JAHRE RUSSISCHE REVOLUTION: Möglichkeiten auf andere Enden?

100 JAHRE RUSSISCHE REVOLUTION: Möglichkeiten auf andere Enden?

Wir publizieren hier, mit freundlicher Genehmigung der Autorin Bini Adamczak, ein Kapitel ihres neuerschienen Buches «Der schönste Tag im Leben des Alexander Berkman – Vom womöglichen Gelingen der Russischen Revolution».Die Zukunft der Revolution war noch nicht entschieden, als eine Gruppe von 249 politischen Gefangenen aus den USA im Januar 1920 Russland erreichte. Unter ihnen befanden sich auch die Anarchistinnen Alexander Berkman1 und Emma Goldman2.Für beide stellte die Ankunft zugleich eine Rückkehr dar. Sie waren in Russland geboren und hatten dort, vor der Emigration in die USA, ihre Jugend verbracht. Allerdings kehrten sie trotz freudiger Erwartungen nicht freiwillig in jenes Russland zurück, das sich seit ihrer Ausreise so radikal und in ihrem Sinne gewandelt hatte. Sie waren direkt aus den US-amerikanischen Haftanstalten in die junge Sowjetrepublik abgeschoben worden. Das sozialistische Russland begrüßte sie mit Begeisterung. Original Author:  Bini Adamczak

weiterlesen

MEDIENZENSUR: Solidarität mit Indymedia Linksunten!

MEDIENZENSUR: Solidarität mit Indymedia Linksunten!

Am 25. August 2017 hat der deutsche Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière die linke Nachrichtenplattform «linksunten.indymedia» verboten – eine klare Beschneidung der Meinungs- und Pressefreiheit. Und das auf Grundlage des Vereinsgesetzes, obwohl Indymedia Linksunten nicht als Verein deklariert ist.Das Weiterbetreiben des seit 2009 bestehenden offenen Netzwerkes von linken Medienaktivist·innen und Journalist·innen erklärt de Maizière zur Straftat. In Baden-Württemberg kam es diesbezüglich zu mehreren Hausdurchsuchungen, denen bisher keine Festnahmen folgten. Die Polizeipräsenz vor Ort wurde erhöht, um eventuelle Protestaktionen eindämmen zu können. Das Bundeskriminalamt (BKA) fahndet nach dem Standort des durch die Plattform genutzten Servers. Weitere Durchsuchungen sind nicht auszuschliessen. Original Author:  Constanze Warta, EBF

weiterlesen

CHINA: Das ländliche China retten

CHINA: Das ländliche China retten

Das ist der Bericht über eine dreimonatige Reise durch China, über Begegnungen mit Bauern und Besuche bei Kooperativen und anderen Gemeinschaften. Meist waren wir mit dem Zug unterwegs, was uns ermöglichte, ganz verschiedene Dimensionen dieses unglaublich facettenreichen Landes zu erfahren, das so gross ist wie ein Kontinent.Auf der Reise lernten wir ländliche Netzwerke kennen und trafen mit Stadtflüchtlingen sowie Pionierinnen und Pionieren zusammen, die den Ursachen und unbarmherzigen Folgen der Landflucht eine Alternative entgegensetzen wollen, einer Landflucht, die als grösste Völkerwanderung der Menschheitsgeschichte angesehen wird. Original Author:  Erik de Haese, EBF Frankreich

weiterlesen
Inhalt abgleichen

letzte KommentareRSS

Avatarbild von Jochen Jochen hat den Artikel BUCHVORSTELLUNG: Eine kritische Analyse kommentiert.
Avatarbild von Gast Ein Gast hat den Artikel BUCHVORSTELLUNG: Eine kritische Analyse kommentiert.
Avatarbild von Christine de Bailly Christine de Bailly hat den Artikel SYRIEN: Überlebenswichtige Gärten kommentiert.

letzte AktivitätenRSS

Newsletter abonnieren

Adressen

Globale E-Mail Adresse:

France:
Hameau de St-Hippolyte
F-04300 Limans
Tel.: +33-492-73 05 98
Schweiz/Suisse:
St. Johanns-Vorstadt 13
Postfach 1848
CH-4001 Basel
Tel.: +41-61-262 01 11
PC/CCP 40-8523-5

Österreich:

Lobnik 16
A-9135 Bad Eisenkappel/
Železna Kapla

Mühle Nikitsch
Berggasse/ Travnik 26
7302 Nikitsch/ Filež
Tel: +43-650-34 38 378


Deutschland:

Hof Ulenkrug
Stubbendorf 68
17159 Dargun
Tel.: +49-399 59-20 329
Fax: +49-399 59-20 399

Ukraina | Україна:

vul. Borkanyuka 97
90440 Nizhne Selishche
Khust, Zakarpatia
Fax: +380-31 42-512 20

Romania:

Joachim Cotaru
RO-557168 Hosman
Tel. +40-740-959 389
Fax +40-269-700 700
 

Home - Themen - Archipel - Über das forumcivique - Shop - Mitmachen - Spenden

Europäisches BürgerInnen Forum - Forum Civique Européen - European Civic Forum - Foro Cívico Europeo